Jörg Hartmann?

Auf dieser Seite habe ich ein paar Informationen gesammelt, ein bisschen über mich und meine Geschichte als Zeichner, besondere Ereignisse, Fernsehbeiträge (Soweit online noch verfügbar) und Berichte über verrückte Zufälle, kleine und große Abenteuer … Viel Spaß beim Lesen!

KONTAKT

Atelier & Galerie Jörg Hartmann

Sophienstraße 16

48145 Münster

0251 132665 (Mit Weiterleitung aufs Mobiltelefon)

    Veröffentlichungen

    In den letzten Jahren habe ich aber 50 Bücher illustriert, die in vielen verschiedenen Sprachen veröffentlicht wurden: Koreanisch, Chinesisch, Russisch, Türkisch, Ungarisch, Dänisch, Niederländisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch … Bis nach Mexiko werden Bücher mit meinen Illustrationen gelesen.

    Mein Laden, das Atelier und die Galerie

    atelier galerie joerg Hartmann

    Seit 2006 arbeite ich in meinem gemütlichen Ladenlokal in der Sophienstraße in Münster. Eigentlich ein ziemlicher Zufall: Irgendwann stolperte ich über den Laden in der Sophienstraße in Münster und war sofort vernarrt in den Gedanken dort zu arbeiten. Entgegen aller Ratschläge kaufte ich das heruntergekommene Geschäft für`n Appel und`n Ei, sanierte es und begann es als Atelier zu nutzen. Irgendwann fragte mich jemand, ob ich nicht Lust hätte, mal einen Tag der offenen Tür zu machen. Das machte ich, fand gefallen daran, führte einen Tag mit Öffnungszeiten ein und das Ganze entwickelte sich über die Jahre so gut, dass ich heute eine gut laufende Galerie betreibe. Wunderbar!

    Es hängt ständig eine kleine Ausstellung (Immer ca. 30 Bilder). Sie können sich meine Bücher und Bilder ansehen und natürlich auch kaufen oder signieren lassen. Der Tag hat sich über die letzten Jahre etabliert und macht mir viel Spaß. Mehr dazu finden Sie hier:

    Kleiner Beitrag über mich und meine Arbeit von Westlotto.

    Kurzvita

    – Geboren im westfälischen Bad Driburg

    – Ab 1997 – Studium Illustration in Münster

    – Ab 1999 – Arbeit als freier Illustrator

    – 2002 – Erstes Kinderbuch

    – 2007 – Comicalbum „Nostradamus“ bei EHAPA

    – 2009 – Award for Excellence Buchmesse Bologna – Ausstellung & Annual

    – Ab 2009 – Auseinandersetzung mit Druckgrafik und Malerei.

    – Arbeiten am Comic „Wilsberg“. Zahlreiche Kinderbücher.

    – Internationale Publikationen in Russland, China, Mexiko, Korea usw.

    Ausstellungen

    Wanderausstellung der Buchmesse Bologna 2009

    Ausstellung Bologna Bookfair, 2009 / Fotos: KLICK!

    Ausstellung Itabashi Art Museum, Tokyo, 11July – 16 August

    Ausstellung Otani Memorial Art Museum, Nishinomiya, Japan, 22 August – 27 September

    Ausstellung Kawara Museum, Takahama, Japan, 3 Oktober – 1 November

    Ausstellung Ishikawa Nanao Art Museum, Nanao, Japan, 7 November – 6 December

    Ausstellung Seoul Arts Centre, Korea, 22 December – 1 March 2010

    Ausstellungskataloge: Englisch und Koreanisch

    Ausstellung Krameramtshaus Münster , 3. – 24. September 2009, Einzelausstellung

    kulturamt münster

    Ausstellung Galerie Schemm Münster, 2009

    Ausstellung Schauraum Galerie Moser Osnabrück, 2011,

    Gemeinschaftsausstellung mit Robert Matzke, Frank Hoppmann, Christoph Mett, Poul Dohle und Robert Nippoldt.

    Ausstellung LABOR  Osnabrück, 2011,

    BLÖSSE, Radierungen von Jörg Hartmann, Einzelausstellung

    Ausstellung Bloesse Radierungen Joerg Hartmann

    Ausstellung Galerie Raphael, Raphaelsklinik Münster, 2012,

    Zeichnungen und Aquarelle

    Ausstellung Krameramtshaus Münster, 2012,

    Arbeiten aus WILSBERG, Einzelausstellung zur Veröffentlichung von WILSBERG.

    kulturamt münster

    Ausstellung Stadthausgalerie Münster, 2012,

    Gemeinschaftsusstellung Münsteraner Illustratoren, 35 Absolventen des FB Design der FH Münster aus den letzten 20 Jahren – und ich. Kurator: Prof. Marcus Herrenberger.

    Ausstellungskatalog.

    –  We love 8Bit, Hamburg, Wien, 2013

    Vita Ausführlich

    Geboren im westfälischen Bad Driburg. Dort aufgewachsen, zur Schule gegangen. Abitur.

    1997-99 – Umzug nach Münster in die übliche Studenten-WG, Studium begonnen und weitergezeichnet ohne wirklich Illustrator werden zu wollen.

    Zeichnen ist aber im Grundstudium fester Bestand des Stundenplans und wird ab da von mir, zum ersten Mal unter professioneller Begleitung, zum Studieninhalt.

    Nach dem 3. Semester ist das Grundstudium abgeschlossen. Im Hauptstudium erfolgt die in Münster übliche Spezialisierung auf einen der Design-Studienschwerpunkte. Mein Plan ist zunächst, Grafik-Design zu wählen.

    1999 – Dann erzählt mir ein Student aus höherem Semseter (Daniel Sohr), dass er einen Auftrag für einen Schulbuchverlag nicht weiterführen könne, und dass der Verlag neue Illustratoren für das Projekt sucht.

    Ich beschließe Illustrationen anzufertigen und einzuschicken. Vier Wochen lang zeichne ich wie wahnsinnig, die Zeichnungen schicke ich ein und erhalte glücklicherweise den Auftrag

    Ab 2000 – Die ersten Besuche der Frankfurter Buchmesse und dadurch die ersten Kontakte zu Kinderbuchverlagen. Sehr viele Schulbücher… Dann nur noch Schulbücher… Dann völlige Entnervung meines Professors. Während einer Korrektursitzung im Innenhof der Fachhochschule dann der Umbruch mit dem Vorschlag meines Professors (Marcus Herrenberger) mich in Richtung Comic zu orientieren.

    Comic sagt mir da aber erstmal so ziemlich gar nichts. Ausser Asterix und den üblichen Disneygedöns und ein paar Alben, die im Studium zwangsläufig durch die Hände gehen, kenne ich so gut wie nichts. Daher: Comics besorgt. Darunter „Tag der Narren“ von Mc Kean und Grant Morrison. Ob der Möglichkeiten im Comic ziemlich erschlagen. Ich beginne mit der Arbeit an einem eigenen Album.

    2002 – Beim Coppenrath-Verlag fällt ein Illustrator für eine Sachbuchreihe aus und Annette Güthner ruft mich an. Ich fahre sofort zum Verlag und wir beschließen das Projekt zusammen zu machen. Mein erstes Kinderbuch. Ab da großes Interesse für Kinderbücher. Intensive Auseinanderstzung und erste Erfolge. Parallel immer wieder Arbeiten am Comicprojekt.

    2004 – Erstes Kinderbuch mit erzählerischem Kern für CARLSEN. Kinderbücher sind inzwischen zu einem wichtigen Standbein und einer richtigen Leidenschaft geworden. Viele neue Ideen und Pläne.

    .

    Auch 2004: Ich stolpere im Internet über ein Gesuch für einen Illustratoren für das Cover eines Computerspiels (Dungeon Lords – Dream Catcher), bewerbe mich, erstelle schnell, extra für diese Projekt, Probeillustrationen zum Thema Fantasy und bekomme den Job. Bei der Recherche komme ich zum ersten Mal in Kontakt mit dem Betätigungsfeld „Concept art“. Ich bin sehr beeindruckt, das sieht nach sehr viel Spaß aus und ich beginne in dieser Richtung zu Zeichnen.

    2005 – Eine Ausschreibung im Comicforum für ein Comicalbum weckt mein Interesse und ich bewerbe mich. Fünf Zeichner kommen in die engere Wahl und die Besucher einer Internetseite sollen entscheiden wer das Rennen macht. Ein fingierter Kampf um Platz Eins beginnt und weckt den Ehrgeiz der Freundeskreise, die das Voting letztlich ad absurdum führen. Die Entscheidung wird also unabhängig vom Voting getroffen und ich erhalte den Auftrag für das Album.

    Dadurch kommen meine Arbeiten eim Bereich Concepts vorerst zum Erliegen und ich beginne mit den Arbeiten am Comic.

    Mein eigenes Comicprojekt liegt zu diesem Zeitpunkt schon einige Zeit auf Halde. Es sind aber bereits 8 Seiten fertig.

    Ende 2005 – Abbruch des Studiums aus Zeitmangel.

    2006 – Umzug ins eigene Atelier, ein Ladenlokal mit Schaufenster in Münster.2006 treffe ich mich auf der Frankfurter Buchmesse mit Lexa Germann von EHAPA und zeige Ihr die ersten fertigen Seiten. Ehapa hat Interesse und Ende 2007 erscheint NOSTRADAMUS.

    2007 – Ich werde zu einem Briefing nach Mainz zu Related Designs/UBISOFT eingeladen. Nach dem ausgedehnten Briefing und darauffolgendem Probearbeiten fertige ich Concepts für ANNO 1404.

    Geht weiter… Neues ist schon in der Pipeline.

    Ereignisse

    Die 1-2 herausstechendsten Ereignisse eines jeden Jahres halte ich in diesem Blog fest:

    Stipendium Stiftung Kulturwerk

    Gar nicht so einfach für einen Comiczeichner, ein großes Projekt mit ca.150…


    Einladung nach Tschechien

    Comicsymplosium in Klenova In jedem Jahr werden vier tschechische und vier…


    Einladung nach Luxemburg

    Im Juli geht’s ins schöne Luxemburg zum internationalen Comicfestival…


    Einladung nach Afrika

    Auf Einladung der deutschen Botschaft in Conakry reise ich im April nach…


    Der zweite WILSBERG-Comic

    Nach über 3,5 Jahren Arbeit ist Ende Dezember der zweite WILSBERG-Comic bei…


    Vorlesung Uni-Münster

    An der Uni Münster gibt es eine Vorlesungsreihe, in der Künstler von ihrer…


    Fernsehbeitrag WDR

    Diesmal nicht als Job, sondern als Inhalt. Über mich und meine Arbeit als…


    Fernsehbeitrag ARD

    In der letzten Woche hatte ich ein Kamerateam vom WDR zu Besuch. Ich habe vor…


    Buchpräsentation in Paris

    In der nächsten Woche hat mich der französische Verlag unseres Buches “La…


    Comic für das ZDF

    Für das ZDF habe ich einen WILSBERG-Motion-Comic gezeichnet und in Bewegung…